Die Auwiesen
Feuchtgebiet am Bizzenbach

Die "Auwiesen" befinden sich in der Nähe des Wehrheimer Schwimmbades im Bizzenbachtal und grenzen direkt an den Bachlauf an.

Sie bestehen aus zwei aneinander grenzende Grundstücke. Die "Auwiese 1" wurde von unserer Gruppe im Jahr 1995 gekauft, die "Auwiese 2" im Jahr 1999 von der Stadtler Naturschutzstiftung. Beide Gebiete zusammen haben eine Fläche von ca. 1,5 ha.


Ein Bild von oben mit einem Quadcopter im Mai 2013

Die Auwiesen vereinen viele Biotoptypen auf kleiner Fläche: Flachwassertümpel, Feucht- und Magerwiese, Gehölzsäume, Heckenstreifen, Stein- und Altholzhaufen, den Bachlauf und landwirtschaftlich genutzte Fläche (ebenfalls Wiese - wird einmal im Jahr gemäht).

Die Renaturierung der Bachaue liegt unserer Gruppe besonders am Herzen, da vor etlichen Jahren der Bachlauf begradigt wurde - ökologisch gesehen eine Katastrophe. Jetzt mäandriert der Bach wieder, es gibt Staustufen und Auskolgungen.

Dieses Biotop eignet sich ideal, um die verschiedenen Biotoptypen auf begrenztem Raum zu zeigen: Eine Art "Rundweg" führt durch das ganze Gelände, so dass wir ab und zu auch Gruppen durch die Auwiesen führen können, ohne dass die Tier- und Pflanzenwelt allzu sehr beeinträchtigt wird. Die Auwiesen dienten im Juni 2000 auch zur für die Aktion zum Geo-Tag am 3. Juni 2000 zur Bestandaufnahme von Tier- und Pflanzenarten. Die Ergebnisse dieser Aktion zeigten uns, dass wir mit diesem Biotop auf dem richtigen Weg sind. Von den 407 Arten, die wir dort fanden, stehen einige auf der Roten Liste. Wir hoffen, dass wir diese Artenvielfalt noch ausbauen können und immer wieder Neues sehen werden.