Unser neues Grundstück am Holzbach
Ehemaliges Wochenendgrundstück geht in den Besitz des NABU Wehrheim über

Fotos: Jürgen Erker, Wolf-Dieter Herrmann, Jutta Pfetzing


Anfang 2015 konnten wir am Holzbach-Oberlauf ein ehemaliges Wochenendgrundstück erwerben. Es wurde in den letzten Jahren nicht mehr genutzt und der Zustand war alles andere als naturnah. Vom Vorbesitzer waren noch zahlreiche Gerätschaften vorhanden, das Meiste davon nicht mehr brauchbar.

Da aber der Holzbach und auch ein Grundstück, das im Besitz der Stadler-Naturschutz-Stiftung ist, an das Grundstück angrenzt, war es trotz des Zustandes für uns "Bachfreaks" sehr interessant und wir beschlossen, die Arbeit auf uns zu nehmen, die damit einhergehen würde, es zu einem naturnahen Grundstück "umzufunktionieren".

Unser weiteres Ziel: Die Fläche soll mittelfristig wieder zu einer naturnahen Bachaue entwickelt werden. Und da der Holzbach an dieser Stelle fast ganzjährig Wasser führt, besteht ein wenig Hoffnung, hier einen Lebensraum für den Steinkrebs schaffen zu können.


Das Grundstück im ursprünglichen Zustand...











...von oben...











Vor allen Dingen die 200 standortfremden Fichten sind uns ein Dorn im Auge und sollen so schnell wie möglich entfernt werden.





Dafür sind aber einige Vorbereitungen notwendig: Zunächst müussen wir erst einmal den Müll entsorgen...











...und den Drahtzaun entfernen, der im Moment noch um das Grundstück herumläuft, damit die Bäume überhaupt gefällt werden konnten. Das wird bestimmt mühsam, ist doch ein Großteil des Zauns eingewachsen!